NOVA SCOTIA

DIE PERLEN DER OSTKÜSTE

Diese nordatlantische Provinz ist eher bekannt für seine Fischfangflotte als durch seine Weingärten. Nichtsdestotrotz gibt es 16 Weingüter, die das Banner für ein kleines aber stolzes Weinbaugebiet hochhalten.

Obwohl direkt an der See gelegen, hat dieses Gebiet eher kontinentales Klima mit mehr Stürmen als jede andere Gegend in Kanada. Das Weinbaugebiet liegt entlang des Northumberland Strait, Gaspereau Valley und im Annapolis Valley, wo es ausreichend lange Wachstumsperioden für Weinbau und ein perfektes Teroir für Weissweine gibt. Die Northumberland Strait hat die wärmsten Wassertemperaturen nördlich der US amerikanischen Bundesstaates North Carolina. Der flache und geschützte Meeresarm erwärmt sich im Sommer mehr als andere Küstengebiete und kann so bis weit in den Herbst ausreichend Wärme abgeben.

Das 40 km2 große Annapolis Valley ist eingebettet zwischen einem Höhenzug im Norden und einem Gebirgszug im Süden. Bedingt durch die geschützte Lage hat dieses Tal die längste frostfreie Wachstumsperiode mit den wärmsten Temperaturen und den geringsten Niederschlagsmengen in der gesamten Provinz Nova Scotia.

26 Weinbauern bearbeiten hier ca. 130 ha Anbauflächen überwiegend mit französischen Hybridreben wie Baco Noir, Maréchal Foch, Castel 19637, DeChaunac, Léon Millot und Seyval Blanc, Riesling und einigen wenigen ha Chardonnay und Pinot Noir.